Interview mit Janet Müller

4a7c9038004db21fc7859d3cc36b7a82142419923931748290


Janet Müller – Fotomodel, Schauspielerin und Fotografin. Bekannt wurde die gelernte Fleischfachverkäuferin durch Ihre Rolle als „Sharon Wagner“ in der Scriptet Reality Show „Berlin – Tag & Nacht“. Sie erzählt uns unter anderem, was Sie als Model über den Magerwahn denkt und berichtet von großen Plänen für das kommende Jahr.

 

VAN★DALE: Einige kennen dich sicherlich noch von deiner Rolle als „Sharon“ bei Berlin – Tag & Nacht. Die vor allem für ihr großes Mundwerk bekannt war. Doch nach nur einem Jahr, war Sharon auch schon wieder Geschichte. Was war plötzlich passiert?

Janet Müller: Das sollte ihr RTL 2 fragen , ich habe nie eine Antwort bekommen , warum


 


VAN★DALE: Verfolgst du die Serie denn noch, oder hast Kontakt zu ehemaligen Schauspielkollegen?

Janet Müller: Nix der gleichen

Janet Müller:
„Manchmal sollte man dann auch nix auf Krampf versuchen…“ 


VAN★DALE: In deinem Wikipedia Eintrag ist zu lesen, dass du nun seit einigen Jahren als Model arbeitest. Im letzten Jahr warst du dann auch in der Tattoo Erotica zu bewundern. Fühlst du dich wohl in der deutschen Tattooszene?

Janet Müller: Das stimmt nicht , ich arbeite seit 15 Jahren als Model und davon 10 Jahre Hauptberuflich  Ja ich war nun schon das 2 x in der Erotica.
Ja na klar…ich liebe es

12002906_586159414855586_2333182927825605763_n

headerVAN★DALE: Neben dem Modeln hattest du dir ein weiteres Standbein mit deiner Modelagentur „PM Agentur Janet Müller“ aufgebaut. Ist das Projekt der Modelagentur gescheitert?

 Janet Müller: Ja , nach BTN (Berlin – Tag & Nacht | Anmerkung VAN★DALE)…leider waren die Mädels nicht sehr zuverlässig und ich wollte mir meinen guten Ruf nicht dadurch versauen…traurig aber wahr  Manchmal sollte man dann auch nix auf Krampf versuchen…es war auch gut so


Janet Müller:
„Nun ja…man ist keine 20 mehr…“

VAN★DALE: Wie wir mitbekommen haben, bist du mittlerweile auch als Fotografin tätig. 15058568_758677740937085_34084345_n
Wie kommt es, dass ein Model plötzlich vor statt hinter der Kamera steht?

Janet Müller: Stimmt auch nicht…ich fotografiere schon fast 10 Jahre…nur intensiv mit eigenem Studio seit Juni 2015 . Nun ja…man ist keine 20 mehr und ich möchte ganz einfach einen Job haben , wo ich genauso aufgehe und Spaß habe wie beim Modeln und was ich auch im Alter machen kann


15016440_1427885713895987_4300343978967576526_oVAN★DALE: Du bist ein Model mit tollen weiblichen Rundungen. Was sagst du als Model, Fotografin und ehemalige Agenturinhaberin zum Magerwahn in den Medien und auf den Laufstegen?

Janet Müller
: Ich halte vom Magerwahn absolut gar nix . Ich war selbst 6 Jahre krank deshalb und finde es ganz schrecklich , wie die Medien die jungen Mädels und Frauen dadurch versauen . “ Frau soll Frau bleiben “ Ich achte selbst sehr auf meine Figur aber Esse sehr gesund und mache viel Sport…Leider ist es in der Branche teils sehr hart und man braucht ein dickes Fell…


Janet Müller:
Also Mädels…wichtig ist es , das IHR euch wohl fühlt und nicht das was andere wollen.


VAN★DALE: Was sind deine Ziele für die kommenden Jahre? Werden wir dich eventuell auch mal wieder im Fernsehen bewundern dürfen?

Janet Müller: Ich war nach BTN ständig im TV
Meine Ziele sind erstmal 2017 ein gesundes Baby zu Welt zu bekommen und meinen Job als Mama und meine Kariere als Fotografin…
TV schauen wir mal , ist für mich erstmal nicht Vorrang  Familie geht vor

facebook

 

 

Werbeanzeigen

Show INK – not RIBS Girl | November

picsart_11-02-12-49-00


Der ein oder andere von euch kennt vielleicht noch unsere Aktion „Show INK – not RIBS“. Wir wollen diese nicht sterben lassen und haben uns deshalb dazu entschlossen euch nun monatlich ein „Show INK – not RIBS Girl“ in unserem Blog zu präsentieren.


MounY macht den Anfang – das Tattoomodel aus Bayern sagt euch was sie vom Magerwahn und dem Idealbild unserer Zeit hält:

 

„Hallo Leute. Das ist ein Post, der sich in erster Linie an junge Mädels richtet. Ich möchte euch meine Ansicht zum Thema „Magerwahn“ mitteilen. Ich will dabei nicht das sagen, was ihr sowieso schon 1000 mal gehört habt und eigentlich auch wisst. Euch versuchen einzureden, dem nicht nachzugeben etc. ist nicht mein Ziel. Ich will euch nur anregen, etwas näher über das Thema nachzudenken und meine Meinung sagen. 

rubens
Eine Rubensfrau

Kurzer geschichtlicher Ausflug: im Mittelalter galten die sog. Rubensfrauen als Abbild der Schönheit. Merkmal: diese waren doch ziemlich rund und füllig, galten aber als Inbegriff von Ästhetik.

50sad1
Ein Zeitungsausschnitt aus den 50ern

Auch in den 50ern wurden viele kurvige Frauen als schön betrachtet. Könnt ihr gerne alles googlen.

Soweit ich informiert bin, hat sich dieses Bild in den 90ern geändert, als die sogenannten Supermodels auftraten. Man sieht also, dass es nicht immer so war wie heute. Vielleicht ändert sich dieses Frauenbild auch wieder. Man kann es nie wissen.

Und dann werden wir alle essen wie die Scheunendrescher, um auch diesem Idealbild hinterher zu jagen?

 

MounY:
„Das ist doch irre!“

 


kein-beschnitt-keine-ueberlagerung
Die Supermodels der 90er Jahre

Sich ständig in allen Lebensaspekten den gesellschaftlichen Vorgaben zu beugen und sich selbst dafür völlig auf zu geben? Ist das das selbstbestimmte und individuelle Leben, das wir führen wollen? In den Schriften von Humboldt und anderen Philosophen heißt es, der Mensch strebt ständig nach Selbstverwirklichung und danach, sich von der Masse ab zu heben. Indem wir aber uns dem Gesellschaftsbild einer dünnen Frau hingeben, machen wir doch genau das Gegenteil. Vor allem stellt sich mir die Frage, warum ich so leben soll, wie ich denke, dass die Gesellschaft mich sehen will? Ich meine, wir leben doch alle nur einmal (!) und dieses Leben zu verschwenden, um einem Bild nach zu hetzten, das nur Schein ist und sich wieder ändern könnte ist doch alles andere als lebenswert.

Mouny:
„Keiner sollte sein Leben für andere leben, sondern nur für sich!“

Der Gesellschaft (sorry liebe Soziologen) ist es herzlich egal, wie ich aussehe. Ich denke eigentlich nur, zu wissen, was von mir erwartet wird. Sich selbst und seine Ideale aufzugeben, um der Gesellschaft zu gefallen ist meiner Ansicht nach einfach nur dumm und es macht einen unglücklich. Und das ist dann der Sinn des Lebens? Dünn aber unglücklich? Völliger Schwachsinn. Auch dünne Schauspieler und Models leiden an Depressionen etc., weil sie dem Druck nicht gewachsen sind. Da bin ich doch lieber glücklich und etwas kurviger oder was auch immer, aber ich bin glücklich und lebe mein Leben!


Diese Diashow benötigt JavaScript.

facebook Mehr von MounY findet ihr auf ihrer facebbok Seite: MounY Tattoomodel


Ich selbst bin auch nicht die dünnste aber ich bin glücklich, weil ich mich so liebe, wie ich bin und das meine Freunde auch tun. Auf den Rest der Welt kann ich getrost scheissen. Mich muss ja keiner ansehen, wenn er es nicht schön findet. Aber ich kann von mir selbst behaupten: ICH LEBE!!! Und renne nicht irgendeinem Scheiss nach. Und das sollte keiner. Keiner sollte sein Leben für andere leben, sondern nur für sich!“


14589962_312104745840447_3680544773822476525_o
Fotograf: Uwe Rösch

Interview mit Julia Jasmin Rühle alias JJ

IMG_3298 Julia Jasmin Rühle, besser bekannt als JJ wurde durch das TV-Format „Berlin Tag & Nacht“ bekannt. Nach Ihrem Ausstieg Ende 2014 arbeitet die ursprünglich gelernte Kosmetikerin an Ihrer Karriere als Musikerin und Modedesignerin. Aktuell kämpft JJ um ein Ticket in das Promi Big Brother Haus. Trotz des vielen Stresses nahm sie sich die Zeit um uns ein paar Fragen zu beantworten. Zudem könnt ihr ein Shirt aus ihrer aktuellen Kollektion gewinnen!


VAN★DALE: Für alle, die dich nicht kennen – wer bist du und was machst du? Wo könnte man dich schon einmal gesehen haben? JJ: Die meisten kennen mich wahrscheinlich als JJ aus dem erfolgreichen deutschen Re
ality Format “ Berlin – Tag & Nacht „, dort hatte ich 2,5 Jahre eine Hauptrolle.

VAN★DALE: Wie bist du zu Berlin Tag und Nacht gekommen? Warst du davor schon im Fernsehen zu sehen?

JJ: Ganz zufällig.Ich wurde angesprochen und wurde zum “ Berlin – Tag & Nacht “ Casting eingeladen.Ich habe mich überreden lassen, an dem Casting Teil zu nehmen und bekam sehr überraschend  eine Hauptrolle.Ich war vorher nur hobbymäßig nebenbei im TV und hab in Musikvideos mitgespielt.

In der Rolle als JJ bei BTN (Quelle: rtl2.de)

In der Rolle als JJ bei BTN
(Quelle: rtl2.de)

VAN★DALE: Du wurdest damals zur beliebtesten Figur der Serie gewählt, was meinst du woran das lag?

JJ: Wie schon erwähnt, vertrat ich in der Soap nur die Rolle als JJ. Hmmm… Ich weiß nicht.Ich war sehr gerührt, als ich es erfuhr.Vielleicht lag es an meiner positiven Rolle und dem Funke meiner eigenen Persönlichkeit…

VAN★DALE: Aus welchem Grund hast du die Serie verlassen?

JJ: Es hat mir irgendwann nicht mehr zugesagt.Ich vertrat meine Rolle nicht mehr. Man wird Jahr für Jahr älter und man entwickelt sich weiter.Ich wollte einen neuen Weg gehen und mich weiterentwickeln.

VAN★DALE: Wie ging es bei dir nach dem Aus bei Berlin Tag und Nacht weiter?

JJ: Nun ja, ich genoss erstmal meine gewonnene Freiheit, ich konnte endlich wieder ICH sein.Ich holte ganz viel Versäumtes wieder auf und legte dann los mit neuen Projekten!

VAN★DALE: Gibt es viele, die nicht verstehen, dass du Julia Jasmin und nicht die JJ aus dem TV bist?

JJ: Ja leider, sehen mich noch viele als Rolle JJ und nicht als das ganz normale Mädchen von neben an.Aber auch das wird sich mit der Zeit legen, da bin ich ganz zuversichtlich !

IMG_3303VAN★DALE: Du bist sehr stark tätowiert, bist du deshalb schon angefeindet worden?

JJ: Also ich muss zugeben, es ist mit den Jahren besser geworden, noch vor ein paar Jahren war es anders, man wurde teilweise aus der Gesellschaft ausgegrenzt und oft äußerlich abgestempelt.Mittlerweile kommen sogar stark ältere Menschen zu mir und sehen das Ganze als ein Kunstwerk an.

VAN★DALE: Trotz der vielen Farbe unter deiner Haut bist du nicht wirklich in der Tattoo-Szene unterwegs, woran liegt das?

JJ: Ich liebe Tattoos, es ist ein wichtiger Bestandteil meines Lebens …Woran es liegt?! Ich habe all die Tätowierungen für mich gemacht und nicht um anderen zu gefallen oder irgendwo dazu zu gehören.

VAN★DALE: Mittlerweile hast du ja ein eigenes Mode-Label – entwirfst du die Designs selbst? JJ: Ja und wie.Ich geh völlig dabei auf, ich bin ein sehr kreativer Mensch. Momentan fehlt mir leider die Zeit, für die gewünschte Kreativität…

VAN★DALE: Neben der Mode hast du nun auch die Musik zu deinem Beruf gemacht, als DJane bist du unter anderem auf Malle und Kitzbühel unterwegs. Wie kam es dazu?

JJ: Musik ist ein wichtiger Teil meines Lebens, gute Musik macht meine gute Laune aus.Ich war schon immer musikalisch begeistert.Da ich einen tollen Dj Vorbild an meiner Seite habe, nahm es plötzlich einfach seinen Lauf.Es war ein hartes Stück Arbeit und mittlerweile nehme ich das Nachtleben ganz anders wahr und habe großen Respekt vor guten DJs. [youtubehttps://www.youtube.com/watch?v=iXUPO1cXDYA]

VAN★DALE: Wenn du eine Partei gründen würdest, wie würde sie heißen und für was würde diese stehen?

JJ: „Liebe das Leben, und das Leben wird DICH zurück lieben …“Ich bin ein sehr harmoniebedürftiger und positiv denkender Mensch, ich probiere allein durch meine täglichen Postings, einen Funken gutes an meine Fans weiter zu geben. Die Welt ist ziemlich böse und man sollte mehr dankbar für alles sein, was man hat und nicht immer nur über den Mangel meckern!!!

VAN★DALE: Wir haben eine Organisation – „Show INK – not RIBS“, diese setzt sich gegen den Magerwahn auf den Laufstegen und den Medien ein. Wie denkst du darüber? Würdest du diese Organisation mit deinem Gesicht unterstützen?

JJ: Wow ein großes Kompliment an Euch. Leider Gottes gibt es immer mehr junge Mädchen mit Magerwahn, sie haben oft falsche Vorbilder, ich denke aber auch, der Schwerpunkt liegt daran, dass sie mit sich selber nicht im Einklang sind. Erst kommt der Einklang im Geist und dann im Körper, das übersehen viele Menschen.

VAN★DALE: Würdest du dich auch für einen guten Zweck nackig machen?

JJ: Nein, ich bin der Meinung, dass man für einen guten Zweck sich nicht nackig machen muss!!! IMG_3305

VAN★DALE: Ohne was könntest du nicht mehr Leben?

JJ: Ohne meine Familie, die geben mir so viel bedingungslose Liebe und Halt, ohne sie wäre ich jetzt nich da wo ich bin, und die, die ich jetzt bin !!!

VAN★DALE: Wo kann man dich treffen?

JJ: Überall europaweit 😉

VAN★DALE: Was du unbedingt noch los werden möchtest…

JJ: Ich wünsche jedem Einzelnen von Euch, alles Liebe und Glück dieser Welt.Und denkt daran “ Ein Lächeln ist die kürzeste Verbindung zwischen uns Menschen, verschenkt mehr Lächeln, das kostet nichts und macht happy…


Wie bereits erwähnt, kämpft JJ momentan gegen Gina Lisa um das letzte Ticket, das ihr den Einzug in das Promi Big Brother Haus ermöglicht. Wenn Ihr JJ mal wieder im TV erleben wollt, stimmt für sie ab und gewinnt mit etwas Glück 5000 Euro. Nähere Infos findet ihr HIER.

DasletzteTicket[4]


Wir hatten es angekündigt – und hier ist es: DAS GEWINNSPIEL

Zu gewinnen gibt es eines dieser stylischen Sirts: Bildschirmfoto 2015-08-11 um 17.12.36Mehr Stuff aus JJR’s Kollektion findet ihr in ihrem Online-Shop: www.jjr-shop.de

Beantworte uns einfach folgende Frage:

Das Gewinnspiel endet am 28.August 2015 um 20:15 Uhr – der Gewinner wird am 30.August ausgelost. Der Gewinner wird umgehend via E-Mail benachrichtigt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

FullSizeRender Du möchtest mehr von JJ – dann check folgende Links:

www.jj-official.com

facebook