Gewinnspiel: Julia Jasmin Rühle aka JJ Kalender

img-20161124-wa0007


Julia Jasmin Rühle aka JJ verlost gemeinsam mit VAN★DALE
einen ihrer heißbegehrten Wandkalender für 2017


Alles was ihr dafür tun müsst:

  • Teilt den facebook-Beitrag öffentlich in eurem Profil
  • Verlinkt mindestens einen Freund, der sich auch über den Kalender freuen würde, in den Kommentaren zum Beitrag
  • Tragt euch in das folgende Formular ein:


Für alle, die nicht so lange warten oder auf Nummer Sicher gehen wollen –
hier gibt es den besagten Kalender käuflich zu erwerben:

julia_jasmin_ruehle_wandkalender_2017

Werbeanzeigen

Interview mit Tattoo Erotica Chefredakteur Nico Imhof

Photo by Ben Peter Photography

Nico Imhof und „seine Mädels“

Nico ist vor 37 Jahren in Mannheim geboren – seit 2005 arbeitet er als Marketingleiter für den Huber Verlag, der vor allem für das Publizieren der ältesten Tattoo Zeitschrift, dem Tätowier Magazin bekannt ist. 2010 übernahm er zudem die Leitung der funtastixx models – Modelagentur, ebenfalls ein Unternehmen des Huber Verlags. Die Agentur betreut unter anderem die namhaftesten Models der Tattoobranche. Doch damit nicht genug, seit Mai 2013 ist Nico ebenfalls als Chefredakteur der Zeitschrift Tattoo Erotica tätig, welches in der Szene aufgrund seiner tollen Bildstrecken wunderschöner tätowierter Damen sehr beliebt ist.

Nico hat Geschenke dabei!

Nico hat Geschenke dabei!

Nico Imhof nahm sich die Zeit uns ein paar Fragen rund um seine Arbeit, Tattoos und die Tattoomodel-Szene zu beantworten.

Zudem hat er ein Geschenk für euch mitgebracht.


Hallo Nico, es freut uns, dass du dir die Zeit nimmst uns ein paar Fragen zu beantworten.

VAN★DALE: Für alle denen dein Name nichts sagt, erzähl doch mal kurz was du machst.

Nico: Ich bin Chefredakteur des Magazins Tattoo Erotica, leite die Modelagentur funtastixx models und die Marketingabteilung des Huber Verlags.

VAN★DALE: Was hat sich in deinem Leben geändert, seit du im Mai 2013 die Chefredaktion von Tattoo Erotica übernommen hast?

Nico: Eine Menge. Mein Tagesgeschäft ist noch vielfältiger geworden. Ich bekomme viel mehr Nachrichten und Anfragen aller Art. Zudem kommt es auch immer mal wieder vor, dass mich Leute auf der Straße oder im Club erkennen und ansprechen. Es ist schon irgendwie schräg, wenn Menschen plötzlich ein Magazin, Kalender oder Buch von mir signiert haben wollen.


Am 09.August 2013 gab es unter der Leitung von Nico einen großen Relaunch der Tattoo Erotica


VAN★DALE: Und was hat sich seither am Heft geändert?

Nico: Auch eine Menge. 2013 haben wir einen Relaunch mit dem Ziel durchgeführt, das Magazin der Zeit anzupassen. Das Layout wurde puristischer, die Interviews persönlicher und die Bilder größer platziert, um mehr Wirkung beim Betrachten zu erzielen. Außerdem haben wir im Laufe der Zeit diverse neue redaktionelle Rubriken eingeführt und die Erscheinungsweise von halbjährlich auf vierteljährlich erhöht. Man könnte sagen, Tattoo Erotica ist lifestyliger geworden.

VAN★DALE: Du bist in der Szene bekannt wie ein bunter Hund, obwohl du nicht wirklich bunt bist. Bisher habe ich nur ein Tribal auf deinem Oberarm entdeckt. Wie kommt’s, dass du so „nackt“ bist?

Photo by Michael Bauer Photography

Nico: „Ein Playboy ohne nackte Playmates und Promis ist wie eine Wendy ohne Pferde“

Nico: Das stimmt und darauf werde ich auch gelegentlich angesprochen. Das Tribal ließ ich mir mit 18 Jahren von Marcuse (Smilin’ Demons Tattoo Studio Mannheim) stechen. Leider ist Marcuse mittlerweile verstorben, deshalb wird das Motiv auch nicht überstochen. Immer wieder habe ich diverse Tätowierungen geplant und dann wieder verworfen. Bei der Masse an überragender Qualität, die ich durch meine Kollegen vom TätowierMagazin, auf Conventions oder Jury-Tätigkeiten zu sehen bekomme, ist es nicht leicht sich zu entscheiden. Allerdings bin ich aktuell wieder mit Jemandem am planen und dieses mal sicher, dass es auch umgesetzt wird.

VAN★DALE: Apropos „nackt“ – der Playboy hat angekündigt ab kommendem Jahr keine nackten Damen mehr abzudrucken. Was sagst du zu dieser Entscheidung? Könntest du dir das auch bei deinem Magazin vorstellen?

Nico: Diese Entscheidung betrifft nur den amerikanischen Playboy, in Deutschland wird das nicht umgesetzt. Ich kann die Entscheidung auch nicht nachvollziehen, da der Playboy absolut hochwertige und ästhetische Aktfotografie produziert und veröffentlicht. Das Image ist tadellos und sicher nicht schmuddelig. Ein Playboy ohne nackte Playmates und Promis ist wie eine Wendy ohne Pferde. Die Aktstrecken – das eint die beiden Magazine – sind deren charakteristische Merkmale und somit unabdingbar. Dementsprechend kann ich mir das für Tattoo Erotica nicht vorstellen.

Tattoo Infern Magazin

Tattoo Inferno Magazin

VAN★DALE: Tattoo Erotica ist nahezu konkurrenzlos – doch vor einiger Zeit ist „Tattoo Inferno“ auf dem Markt erschienen. Hast du mal ein Blick in das Heft geworfen?

Nico: Natürlich beobachtet man den Markt, vergleicht und reflektiert. Ich sehe das so, jedes Magazin hat seine Berechtigung, wenn es Zuspruch und Käufer findet. Ausnahmen bestätigen die Regel. Keine Berechtigung haben natürlich verfassungswidrige Publikationen.

VAN★DALE: Du hast einen Sohn, der dieses Jahr eingeschult wurde. Hat er denn auch schon mal einen Blick in „Papas Heft“ geworfen?

Nico: Ja, er ist ganz stolz und erzählt überall, dass Papa mit schönen nackten Frauen arbeitet.
Glücklicherweise ergänzt er mittlerweile, dass ich als Redakteur tätig bin. Sonst würden manche wahrscheinlich denken, dass ich im Rotlichtgewerbe mein Geld verdiene.

Show INK - not RIBS Girl Nancy Harry

Show INK – not RIBS Girl Nancy Harry

VAN★DALE: Neben unserem Blog und unserem Tattoo-Studio in München haben wir noch andere Projekte, wie die Organisation „Show INK – not RIBS„. Wir bekennen (Tattoo-) Farbe gegen den Magerwahn auf den Laufstegen und in der Medien-Welt. Könntest du dir vorstellen, dass wir einmal gemeinsam etwas auf die Beine stellen und somit noch mehr Menschen für einen guten Zweck erreichen?

Nico: Wer mich kennt weiß, dass ich neuen Aktionen immer offen gegenüber stehe; wenn es um wohltätige Zwecke geht sowieso. In meinem aktuellen Editorial schreibe ich über Aktionen gegen Rassismus und wie wichtig und richtig sie sind. Generell ist das Thema Toleranz jeglicher Art oft Bestandteil meines Vorwortes. Von daher, wenn ein gutes Projekt auf dem Tisch liegt, kann man auch gerne darüber reden.

VAN★DALE: Zur Zeit schießen die selbsternannten Tattoo-Models ja nur so aus dem Boden. Wie siehst du die Entwicklung in der Szene?

Nico: Teils teils. Menschen suchen Bestätigung, das war immer so und wird auch immer so sein. Nur die vorhandenen Möglichkeiten ändern sich. Im Endeffekt kann man diese Entwicklung ebenso auf die klassische Modelszene übertragen oder die Gesellschaft allgemein. Wir alle wollen Anerkennung nur versuchen wir uns unterschiedlich zu definieren. Wenn ich explizit an diesem Fall etwas kritisieren muss, dann den Plan Tattoomodel zu werden. Niemand sollte diesen Beweggrund wählen um sich tätowieren zu lassen.

Quelle: Tattoo Erotica

Bewerbe dich als eine Erotica – KLICK!

VAN★DALE: Wo können sich die freizügigen, bunten Damen bewerben, wenn sie auch einmal in der Tattoo Erotica zu sehen sein wollen?

Nico: Am besten per E-Mail an redaktion@tattooerotica.de oder mich auf Facebook kontaktieren.

VAN★DALE: Gibt es derzeit Projekte, welche von deiner Model Agentur „funtastixx models“ betreut wird, für die du noch einen Aufruf starten möchtest?

Nico: Wir haben ständig Jobs und Projekte. Anfragen und Aufträge, die weit in der Zukunft liegen und enorme Vorbereitungszeiten brauchen, sind eher die Ausnahme. Ende des Jahres beginnt allerdings die Bewerbungsphase für die Wahl zur Tattoo Starlet 2016. Diese wird von TätowierMagazin und Tattoo Erotica veranstaltet. Wir informieren darüber in den Magazinen und auf den Facebook-Seiten der beiden Hefte.

VAN★DALE: Das Jahr 2016 steht vor der Türe – welche Pläne gibt es mit deinem Magazin für das kommende Jahr?

Nico: In der nächsten Ausgabe haben wir ein umfangreiches Kalifornien-Special und berichten über die Tattoomodel-Szene vor Ort. Unser Fotograf hat wirklich beeindruckende Bilder mitgebracht. Und auch 2016 werden wir vier Ausgaben auf den Markt bringen, diese mit attraktiven und gut tätowierten Damen füllen, spannende Themen anpacken, Specials planen und umsetzen und das Magazin immer wieder versuchen am Puls der Zeit zu halten. Außerdem werden wir einige Conventions besuchen und einen Kalender veröffentlichen.

VAN★DALE: Was du noch unbedingt loswerden möchtest …

Nico: Ich würde mir wünschen, dass manche Leute mehr Toleranz an den Tag legen. Man kann sich nicht auf die Fahne schreiben, dass jeder Mensch über sich selbst bestimmen sollte und auf der anderen Seite Frauen verurteilen, die gerne modeln. Generell sollte man, auch wenn man nicht der gleichen Auffassung ist, Meinungen und Handlungen anderer tolerieren.


Wie angekündigt hat Nico auch noch etwas für euch dabei – zu gewinnen gibt es die aktuelle Ausgabe des Tattoo Erotica Magazins und den Tattoo Erotica Kalender für das Jahr 2016. Selbstverständlich von Nico unterschrieben und mit persönlicher Widmung. Ein Vorweihnachtsgeschenk der Extraklasse!

Tattoo Erotica Kalender 2016

Tattoo Erotica Kalender 2016

Die aktuelle Ausgabe der Tattoo Erotica

Die aktuelle Ausgabe der Tattoo Erotica

Beantworte uns einfach folgende Frage:

Das Gewinnspiel endet am 11.November 2015 um 11:11 Uhr – der Gewinner wird am 12.November 2015 ausgelost. Der Gewinner wird umgehend via E-Mail benachrichtigt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

facebookDu bist bei facebook?Photo by Ela Photography
Dann check doch mal folgende Seiten:


www.facebook.com/MagazinTattooErotica
www.facebook.com/TatowierMagazin
www.facebook.com/imhof.nico