Gewinnspiel: Julia Jasmin Rühle aka JJ Kalender

img-20161124-wa0007


Julia Jasmin Rühle aka JJ verlost gemeinsam mit VAN★DALE
einen ihrer heißbegehrten Wandkalender für 2017


Alles was ihr dafür tun müsst:

  • Teilt den facebook-Beitrag öffentlich in eurem Profil
  • Verlinkt mindestens einen Freund, der sich auch über den Kalender freuen würde, in den Kommentaren zum Beitrag
  • Tragt euch in das folgende Formular ein:


Für alle, die nicht so lange warten oder auf Nummer Sicher gehen wollen –
hier gibt es den besagten Kalender käuflich zu erwerben:

julia_jasmin_ruehle_wandkalender_2017

Werbeanzeigen

Wir präsentieren euch: ChrisTeah van Dale’s „NERDY CORNER“

picsart_10-10-09-15-55


ChrisTeah van Dale – unser neustes Familienmitglied bereichert euer Leben ab kommender Woche regelmäßig mit Ihrer exklusiven Kolumne
NERDY CORNER„.
Doch was faseln wir hier rum – lassen wir sie doch einfach selbst zu Wort kommen:

 

14581363_1763903523864951_5422902774642066143_nHey! Mein Name ist Christine aka Chris Teah. Ich bin 25Jahre „jung“ und wohne im wunderschönen Niederbayern. Nein, nicht alle hier tragen Lederhosen und treiben die Kühe quer durchs Dorf – ich zum Beispiel bin mit Star Wars und Pokémon Motiven vollgetintet und stehe seit Februar 2016 regelmäßig als Tattoomodel vor der Kamera. In meiner Freizeit bin ich leidenschaftliche Katzenmami, engagiere mich für mehr Tier- und Menschenrechte und bin ein großer Serien- und Gamingjunkie. Ich bin gesellschaftskritisch, selbstdenkend und bunt – einfach alternativ wie VAN★DALE!



Ich werde euch zukünftig über Games, Filme, Serien und jeden anderen geeky Stuff vollabern & damit hoffentlich eure alternativen Herzen erwärmen  😉


Wir freuen uns über unseren Familienzuwachs und sind uns sichern, dass ChrisTeah van Dale unseren Blog und somit euer Leben bereichern wird – NERD POWER!!!!


Ihr wollt mehr von Chris?
Dann checkt das:
facebook

Die SuicideGirls rocken München

picsart_10-01-10-49-23

Das wird ein heißer Herbst: Die Burlesque-Tänzerinnen der SuicideGirls kommen am 1. Dezember in die Münchner Theaterfabrik! 


Kreativ, sexy, und rundum spaßig – das ist die Show der SuicideGirls, die mit gekonnten Striptease- Einlagen und unzähligen Seitenhieben zur Pop-Kultur begeistern. Ursprünglich eine Online Community, die weltweit die alternative Schönheit und Indie-Kultur feiert, nahmen sich die SuicideGirls irgendwann der klassischen Burlesque-Kunst an und spickten diese mit Themen der Pop- Kultur. ‚Star Wars’, ‚Zelda’, ‚Clockwork Orange’ und ‚Fifty Shades of Grey’ sind nur ein paar der gewählten Referenzen der Show.



Die elektrisierende, knisternde Atmosphäre in der Verbindung von Burlesque, Striptease und Pop- Kultur erlebt der Zuschauer durch die perfekte Choreografie, für die Manwe Sauls-Addison verantwortlich ist. Manwe Sauls-Addison gilt als einer der besten Choreografen der Welt und arbeitete unter anderem bereits mit Künstlerinnen wie Beyoncé, Jennifer Lopez oder Lady GaGa.

picsart_10-01-11-01-43„Die Show ist anders, als alles, was Du bisher gesehen hast. Sie ist ironisch, sie ist sexy, sie macht Spaß, sie macht sich lächerlich und ist komplett durch-choreografiert. Es ist unmöglich aus dieser Show zugehen, ohne ein Lächeln im Gesicht zu haben“, so Missy Suicide, Gründerin der SuicideGirls.

Die SuicideGirls verpassen dem Begriff „Burlesque“ schon seit 2002 ein neues Image. Sie waren in den letzten drei Jahren ununterbrochen auf Tour, spielten in ausverkauften Häusern in ganz Amerika und der Welt. Anfang 2016 absolvierten sie erste Auftritte in Santiago / Chile und bereiten sich auf ihre erneute Tour durch USA und Kanada im Frühling vor. Im Anschluss folgen Auftritte bei der legendären ComicCon in San Diego, danach eine Tour in den UK bevor die heißen Ladies im Winter zu uns kommen.


Diese Diashow benötigt JavaScript.


Global Concerts und VAN★DALE – Alternative Lifestyle verloseneinmal zwei Gästelistenplätze für die SuicideGirls Blackheart Burlesque Show in München und zusätzlich eine 6 Monatsmitgliedschaft für http://www.SuicideGirls.com – um vorab schonmal in Stimmung zu kommen.

Um am Gewinnspiel teilzunehmen, schreibt als Kommentar zu unserem facebook-Post was ihr euch von der Show erwartet und verlinkt die Person, die ihr am 01.Dezember zu den SuicideGirls mitnehmen werdet.

Geräteschuppen – die Community für erotische Fotografie

logo

SuicideGirls, KinKats – wir haben euch schon einige heiße Communities vorgestellt. Nun haben wir ein paar wirklich sexy Geräte entdeckt – sie versammeln sich im Geräteschuppen. Im gleichnamigen Netzwerk gibt es die freizügigen Damen in professionellen Fotostrecken zu bewundern. Mehr über die neue Seite erfahrt ihr im Interview.


VAN★DALE: Seit wann gibt es euch?

Geräteschuppen: Die Idee des Geräteschuppens existiert bereits seit 2014. Anfangs wussten wir nicht genau wohin die Reise gehen soll, bis wir wir auf die amerikanische Seite SuicideGirl_DSC7674s gestoßen sind. Das Konzept hat uns sofort umgehauen. Vergleichbares haben wir in Deutschland noch nicht gefunden. Damit war der Weg klar. Der Geräteschuppen wird das Tor zur erotischen Fotografie mit dem Mädchen von nebenan. Warum Geräteschuppen? Weil hier die “Geräte” 😉 dieser Welt zu Hause sind.


VAN★DALE: Um was geht es auf eurer Seite?

Geräteschuppen: Im Geräteschuppen geht es um erotische Fotografie. Allerdings nicht im Sinne von Playboy und anderen Hochglanzmagazinen, in denen die abgelichteten Frauen bis ins kleinste perfekt und unnahbar zu sein scheinen. Es geht um das Mädchen von nebenan – Menschen wir du und ich, die Lust am Leben und ihrem Körper haben.


VAN★DALE: Was bekommt ein zahlendes Mitglied geboten und was kostet es?

3er-107Geräteschuppen: Wer sich zu einer Mitgliedschaft im Geräteschuppen entscheidet, kann Fotoserien schöner Frauen erwarten. Es dreht sich dabei alles um die sinnliche, aber nicht pornografische Darstellung der weiblichen Erotik und Schönheit. Wer sich für eine Monatsmitgliedschaft entscheidet, ist mit 8,99€ pro Monat dabei. Ein Jahr kostet als einmalige Mitgliedschaft ohne automatische Verlängerung 39,99€. Im Jahresabo sogar nur 29,99€. Das sind weniger als 2,50€ im Monat oder 8 Cent pro Tag. Dafür gibt es echte Erotik aus der Nachbarschaft.


VAN★DALE: Sieht man nur die Mädels, oder kann man auch mit Ihnen schreiben?

Geräteschuppen: Aktuell können die Mitglieder des Geräteschuppens Fotoserien “Liken” und Kommentare an das Gerät hinterlassen. Dabei soll es natürlich nicht bleiben. Für die Zukunft möchten wir den Gerätschuppen um folgende Funktionen erweitern:

  • Nachrichtenfunktion für Mitglieder und Geräte.
  • Möglichkeit seinen Lieblingsgeräten zu folgen, um nichts mehr zu verpassen.
  • Ausbau der profileigenen Blog Funktion. Nutzer und Geräte können schon jetzt Geschichten aus ihrem Leben erzählen und Bilder außerhalb der Fotoserien posten. Das möchten wir erweitern und in den mehr in den Fokus rücken. Wir möchten, dass die Mitglieder untereinander ihre Gemeinsamkeiten und Vorlieben miteinander teilen.

_DSC9959


VAN★DALE: Wieviele Girls, Fotosets oder Videos gibt es zu sehen?

Geräteschuppen: Zur Zeit befinden sich von ca. 30 Geräten über 50 Fotoserien mit insgesamt über 2.000 Bildern auf der Seite. Wir haben bereits einen eigenen Geräteschuppen Trailer produziert.



VAN★DALE: Wie wird sich die Seite weiterentwickeln/ Pläne.

Geräteschuppen: Neben den bereits erwähnten neuen Funktionen wird es natürlich weiterhin viele neue Fotoserien geben. Zur Zeit planen wir mit einer neuen Serie pro Woche. Diesen Monat werden wir zum ersten Mal eine Fotoserie von einer neuen Fotografin erhalten, die uns beim Shooten von neuen Geräten unterstützt. Darüber hinaus wird es von unserer Seite Ende Juli ein Shooting geben, bei dem auch weitere Experimente im Bereich Video geplant sind. Ihr könnt also gespannt sein.


VAN★DALE: Wie kann man sich bewerben? Wie lauten die Voraussetzungen, Shootbedingungen. Entstehen den Models Kosten (wie bei SuicideGirls) oder erhalten Sie eine Gage?

Geräteschuppen: Natürlich möchten wir weiter wachsen und _DSC5878_zukünftige Geräte für das Projekt begeistern. Wenn es zu einer Zusammenarbeit mit dem Geräteschuppen kommt, erhält das Model natürlich kostenlosen Zugang zum Geräteschuppen. Die beim Shooting entstehenden Aufnahmen können auch auf der eigenen Facebook Fanseite, Instagram oder Twitter genutzt werden – natürlich mit Branding und einem Link zum Geräteschuppen. Wir möchten unseren Geräten natürlich auch einen finanziellen Ausgleich bieten. Gagen werden immer individuell gestaltet. Das hängt vom Shootingumfang ab, ob wir eine Visagistin stellen, wie weit die Anfahrt ist, etc.

Wenn du auch Gerät im Geräteschuppen werden und die Liebe zur erotischen Fotokunst mit uns teilen möchtest, freuen wir uns über deine Bewerbung. Alle nötigen Informationen findest du unter: https://geraeteschuppen.com/pages/geraetwerden


Diese Diashow benötigt JavaScript.


Blitzinterview – Rod Usher über MISFITS

DSC1839



Rod Usher, der Sänger der Horrorpunkband The Other nahm sich ein paar Minuten Zeit um uns ein paar Fragen rund um die Band MISFITS zu beantworten.

 
VAN★DALE: Wann hast du Misfits das erste Mal gehört? Kannst du dich noch an den Song erinnern?

Rod Usher: Wie viele andere kannte ich erst die Coversongs von Metallica („Last Caress“ und „Green Hell“) schon als sie Ende der 80er veröffentlicht wurden, bevor ich mir dann ca. 1993 eine Misfits LP von einem Kumpel ausgeliehen habe. Das war die „Collection 1“ und ich weiß noch, dass mir zuerst der ultramiese Sound in Erinnerung blieb, dann er Refrain von „Where Eagles Dare“, wo Glenn „I ain’t no god damn son of a bitch“ singt und dann jedes Stück plötzlich zum Ohrwurm wurde. Das Reunion Album „American Psycho“ habe ich dann massiv abgefeiert und die Band 1997 das erste Mal in der Zeche Carl in Essen live gesehen. Davon gibt es sogar ein Video, wo man sieht, wie ich beim zweiten Song oder so von der Bühne dive. 2004 hat meine Band The Other die Misfits dann das erste von vielen Malen supporten und ich durfte direkt als Gastsänger beim Song „Skulls“ die Leadvocals übernehmen.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

VAN★DALE: Welcher Song ist heute dein Favorit?

Rod Usher: Puuuuh, ganz schwer, da es fast nur Hits aus der Zeit zwischen 1977 und 1999 gibt. Zu meine Faves gehören sicherlich „Angelfuck“, „Skulls“ oder „20 Eyes“ mit Glenn am Gesang und „Dig up her Bones“, „From Hell they came“ und „Scream“ mit Michale Graves am Mikro.

VAN★DALE: Danzig oder Michale Graves?

Rod Usher: Die alte Frage…. Danzig hat alles erfunden, das Konzept entwickelt, die Klassiker geschrieben, den Vocal-Style definiert, ein ganzes Genre aus der Taufe gehoben. Graves allerdings hat das Ganze eigenständig und exzellent weiter geführt und ebenfalls All-Time-Hits geschrieben. Aber ohne Danzig keine Misfits, daher geht meine Stimme an Glenn.

Rod Usher: Ich muss das fragen: Würdest du je wieder mit Jerry Only auf einer Bühne stehen?

Glenn Danzig: Hahahaha….nein!

13177185_1079877052074927_8267607443023922417_nVAN★DALE: Bei einem Interview, das du vor kurzem mit Danzig geführt hast, schloss er es aus nochmal gemeinsam mit Jerry Only auf der Bühne zu stehen. Wie hast du auf die Mitteilung der Reunion-Show reagiert und was hältst du davon?

Rod Usher: Ich war mehr als überrascht, wie wohl jeder. Damit hätte ich nie gerechnet. Ehrlich gesagt, bin ich hin und her gerissen. Danzig habe ich schon mit Doyle auf Festivals zusammen gesehen und ein Tränchen verdrückt. So gesehen freue ich mich natürlich sehr und habe kurz überlegt nach USA zu fliegen, so wie ich es damals bei der KISS-Reunion gemacht habe. Noch lieber wäre mir vielleicht eine Wiedervereinigung des Original Danzig-Line-Ups und parallel eine Reunion der 90er Misfits. Dann hätte man zwei geile Bands.


The Other – Homepage:
www.theother.de
The Other – facebook:
www.facebook.com/theotherhorrorpunk


18197_10153291573339371_3015892682551156636_n

KinKats – BACK FROM HELL AGAIN 2016

hintergrund


Wie lange haben wir auch diesen Augenblick gewartet? Eindeutig zu lange!
Doch das Warten hat ein Ende, denn KinKats is BACK FROM HELL AGAIN!

Der Relaunch der einst so erfolgreichen und beliebten Onlinecommunity steht kurz bevor. Am 27.Juni geht das neue Netzwerk endlich online.


fuck facebook


VAN★DALE ist Teil des neuen Teams, das seit nun über 1,5 Jahren am Relaunch arbeitet.
Wir haben viel analysiert, diskutiert, programmiert und perfektioniert. Noch sind wir nicht perfekt, doch mit eurer Hilfe sind wir auf dem besten Weg dorthin. Denn unser Ziel ist es nicht euch mit unserer Werbung zuzuballern oder eure Datensätze zu verkaufen. Wir wünschen uns, dass ihr euch auf unserer Seite wohl fühlt und sie zum Leben erweckt.


erklärung


Wir wollen uns für eure Geduld bedanken und euch schon vor dem Relaunchtermin erste Einblicke in die neue KinKats Welt ermöglichen:

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Die Community wird jedoch nur ein Teil des KinKats Comebacks sein. Doch wir wollen noch nicht zu viel verraten. Seid gespannt und bleibt gespannt – denn KinKats is BACK FROM HELL AGAIN!



Nutze die Chance und bewerbe dich über unsere facebook-Seite noch bis zum 19.06. als „Miss VAN★DALE 2016„. Der Gewinnerin winkt ein KinKats Fotoshooting mit der talentierten Sarahlikesprettygirls*.

Zudem erhalten die Erst-, Zweit- und Drittplatzierte ein KinKats Merch-Paket im Wert von 50 Euro. Dies beinhaltet:

– KinKats Classic Tanktop
– EXKLUSIVER „Back from Hell“ Pin
– KinKats Logo Patch
– Badges-Set

*Mehr Infos dazu findest du unter:
Teilnahmebedingungen für das VAN★DALE – KinKats Shooting

13413029_1101057893290176_608132726374651893_n


 

VAN★DALE Model des Monats – Yvonne F.

In unseren neuen Rubrik „VAN★DALE Model des Monats“ stellen wir euch jeden Monat ein Model aus der Tattooszene vor. Diesmal – die bezaubernde YvonneF.


Mask-yvonne


VAN★DALE: Würdest du dich selbst als „Tattoomodel“ bezeichnen?

001

Photographie miro

Yvonne F.: Ich würde mich schon als Tattoo Model bezeichnen ja!

 



VAN★DALE: Beschreibe dich selbst in 5 Worten.
Yvonne F.: Ich bin : lieb, humorvoll, zickig und ehrlich



VAN★DALE: Würdest du dich für einen guten Zweck nackig machen?
Yvonne F.: Nein würde ich nicht ! Ich persönlich finde nackt sollte mich nur mein Freund sehen.


003

Photographie miro



VAN★DALE: Was willst du als Model noch erreichen?
Yvonne F.: Ich würde gern durch meine Tattoos bekannter werden. 🙂


002

Photographie miro

VAN★DALE: Wo kann man dich treffen?
Yvonne F.: Meistens auf Tattooconvention oder übers Internet.

 



VAN★DALE: Ohne was kannst du nicht leben?
Yvonne F.: Ohne meine Katze, meine famile, meine Freunde und mein Handy könnte ich nicht leben.



VAN★DALE: Welche vier Gegenstände würdest du auf eine einsame Insel mitnehmen?
Yvonne F.: Handy, Ladekabel (um Strom würde ich mich kümmern) Messer, und eine Uhr.


VAN★DALE: Welche Musik hörst du?
Yvonne F.: Eigentlich alles aber am liebsten Böhse Onkelz.


VAN★DALE: Was gefällt dir an dir am besten?
Yvonne F.: Meine Augen.

 


VAN★DALE: Wie beschreiben dich deine Freunde?
Yvonne F.: Verrückt.



VAN★DALE: Welche Projekte stehen an bei dir?
Yvonne F.: Projekte direkt nicht… Ich lass es auf mich zu kommen...



VAN★DALE:
Hast du Lieblingsfotografen?
Yvonne F.: Ja ..z.b Christian von Kucil Photography, Jörg von Stahlblaue Augen oder Photographie miro!


Wir verlosen 3 Autogrammkarten mit
persönlicher Widmung von Yvonne F.

12418060_1686639251610019_3949229756662468185_n

Das Gewinnspiel endet am 15.April 2016 um 20:15 Uhr – die drei Gewinner werden am 17.April 2016 ausgelost. Die Gewinner werden umgehend via E-Mail benachrichtigt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

 

 


facebook
Yvonne F. @ facebook