Interview mit Janet Müller

4a7c9038004db21fc7859d3cc36b7a82142419923931748290


Janet Müller – Fotomodel, Schauspielerin und Fotografin. Bekannt wurde die gelernte Fleischfachverkäuferin durch Ihre Rolle als „Sharon Wagner“ in der Scriptet Reality Show „Berlin – Tag & Nacht“. Sie erzählt uns unter anderem, was Sie als Model über den Magerwahn denkt und berichtet von großen Plänen für das kommende Jahr.

 

VAN★DALE: Einige kennen dich sicherlich noch von deiner Rolle als „Sharon“ bei Berlin – Tag & Nacht. Die vor allem für ihr großes Mundwerk bekannt war. Doch nach nur einem Jahr, war Sharon auch schon wieder Geschichte. Was war plötzlich passiert?

Janet Müller: Das sollte ihr RTL 2 fragen , ich habe nie eine Antwort bekommen , warum


 


VAN★DALE: Verfolgst du die Serie denn noch, oder hast Kontakt zu ehemaligen Schauspielkollegen?

Janet Müller: Nix der gleichen

Janet Müller:
„Manchmal sollte man dann auch nix auf Krampf versuchen…“ 


VAN★DALE: In deinem Wikipedia Eintrag ist zu lesen, dass du nun seit einigen Jahren als Model arbeitest. Im letzten Jahr warst du dann auch in der Tattoo Erotica zu bewundern. Fühlst du dich wohl in der deutschen Tattooszene?

Janet Müller: Das stimmt nicht , ich arbeite seit 15 Jahren als Model und davon 10 Jahre Hauptberuflich  Ja ich war nun schon das 2 x in der Erotica.
Ja na klar…ich liebe es

12002906_586159414855586_2333182927825605763_n

headerVAN★DALE: Neben dem Modeln hattest du dir ein weiteres Standbein mit deiner Modelagentur „PM Agentur Janet Müller“ aufgebaut. Ist das Projekt der Modelagentur gescheitert?

 Janet Müller: Ja , nach BTN (Berlin – Tag & Nacht | Anmerkung VAN★DALE)…leider waren die Mädels nicht sehr zuverlässig und ich wollte mir meinen guten Ruf nicht dadurch versauen…traurig aber wahr  Manchmal sollte man dann auch nix auf Krampf versuchen…es war auch gut so


Janet Müller:
„Nun ja…man ist keine 20 mehr…“

VAN★DALE: Wie wir mitbekommen haben, bist du mittlerweile auch als Fotografin tätig. 15058568_758677740937085_34084345_n
Wie kommt es, dass ein Model plötzlich vor statt hinter der Kamera steht?

Janet Müller: Stimmt auch nicht…ich fotografiere schon fast 10 Jahre…nur intensiv mit eigenem Studio seit Juni 2015 . Nun ja…man ist keine 20 mehr und ich möchte ganz einfach einen Job haben , wo ich genauso aufgehe und Spaß habe wie beim Modeln und was ich auch im Alter machen kann


15016440_1427885713895987_4300343978967576526_oVAN★DALE: Du bist ein Model mit tollen weiblichen Rundungen. Was sagst du als Model, Fotografin und ehemalige Agenturinhaberin zum Magerwahn in den Medien und auf den Laufstegen?

Janet Müller
: Ich halte vom Magerwahn absolut gar nix . Ich war selbst 6 Jahre krank deshalb und finde es ganz schrecklich , wie die Medien die jungen Mädels und Frauen dadurch versauen . “ Frau soll Frau bleiben “ Ich achte selbst sehr auf meine Figur aber Esse sehr gesund und mache viel Sport…Leider ist es in der Branche teils sehr hart und man braucht ein dickes Fell…


Janet Müller:
Also Mädels…wichtig ist es , das IHR euch wohl fühlt und nicht das was andere wollen.


VAN★DALE: Was sind deine Ziele für die kommenden Jahre? Werden wir dich eventuell auch mal wieder im Fernsehen bewundern dürfen?

Janet Müller: Ich war nach BTN ständig im TV
Meine Ziele sind erstmal 2017 ein gesundes Baby zu Welt zu bekommen und meinen Job als Mama und meine Kariere als Fotografin…
TV schauen wir mal , ist für mich erstmal nicht Vorrang  Familie geht vor

facebook

 

 

Werbeanzeigen

„NERDY CORNER“ – Vom Nerd-Trend und Harley Quinns

picsart_10-10-09-15-55


So, meine Süßen, heute ist es wieder soweit. Ich darf euch in meinem „Nerdy Corner“ mit meinem zweiten schriftlich festgehaltenen Gedanken beglücken.

 
Vor ein paar Tagen war wieder einmal der schönste Tag im Jahr – Halloween. Ich, als Liebhaber des Düsteren, ging natürlich als Wednesday Addams zur Party. Neben vielen mehr oder weniger bösen Vampiren, Untoten und anderen schlecht geschminkten Grimassen traf genau das ein, das ich schon vor ein paar Monaten befürchtete.
14923070_1149626995125321_1794666916_oEine ganze Horde Harley Quinns lief rum. Nicht die „original“ Harley aus den Comics – nein! Natürlich die neue hippe Harley aus dem Streifen „Suicide Squad“… traurig dabei ist, dass die meisten Mädels natürlich nie zuvor was von Harley, Joker und Co. gehört oder gelesen haben… Aber dieser Film lässt die Mädels blitzschnell zum oberflächlichen Nerd mutieren…
Genau DAS bewegt mich zu diesem Artikel. Heute möchte ich meinen Gedanken einfach mal freien Lauf lassen und beschäftige mich mit dem Thema „pseudo-nerdige Coolness“.

CrisTeah van Dale:

„Auf einmal war es cool, ein Nerd zu sein.“

Angefangen hat das Ganze zu Zeiten, als Big Bang Theory neu im TV lief. Auf einmal war es cool, ein Nerd zu sein. Nach und nach kamen unzählige Marvel und DC Verfilmungen ins Kino, werden schon vor Start in den höchsten Tönen gehyped und machen die angehenden Fans ganz wuschig. Nerdige Filme sind in und gelten schon fast als Coolness-Faktor! Viele nehmen sich nun Sheldon Cooper als Vorbild und tragen Batman Shirts und Co. Heute ist es Trend, nerdige Klamotten anzuhaben. Doch ein paar mal musste ich feststellen, dass die Träger meist ohne Wissen einkaufen.


the-big-bang-theory_satanismo


Letztens sah ich ein Mädel mit Star Wars Shirt und hab mich natürlich gleich mega gefreut, eine Gleichgesinnte zum Philosophieren gefunden zu haben. Schnell musste ich leider feststellen, dass ihr nur das Motiv gefiel….Leute! Das ist ja fast so schlimm, wie ein Slayer Shirt bei H&M einzukaufen, ohne jemals von dieser Band gehört zu haben… So was nenn ich arglistige Täuschung!

14958322_1152119824876038_521037593_nFür mich als waschechten Serien- und Filmeliebhaber kommt mir dieser Trend natürlich sehr gelegen, denn sonst war Merch immer teuer. Jetzt bekommt man schon bei so manchem namhaften Modekaufhaus Batman Unterwäsche und Co und das für wenig Geld.

Vielleicht ist das auch der Grund, warum nun viele Frauen in Star Wars Shirts auf diversen Social Network Kanälen in knappen Höschen posieren, und immer dabei ist der Hashtag #Nerd. Nerdsein ist Kult, Nerdsein ist sexy. Ich muss bei sowas oft mit den Augen rollen… Meist werde auch ich in diese Trend-Schublade gesteckt…. Für mich sind diese Filme und Serien kein Trend, sondern Leidenschaft, Liebe, Freud und Leid zugleich.

 

 

ChrisTeah van Dale:

„Ich bin nicht cool, ich bin nicht hipp, ich bin einfach nur ich.“

 
14958882_1149626981791989_1329166631_nDiese Zeilen lesen sich sehr gesellschaftskritisch und schon fast ein bisschen patzig. Doch mein zusammenfassendes Fazit kommt nun:
Schäme dich nicht für die Dinge, die du gern tust, die du bist und die dein Leben bereichern. Jeder möchte individuell wahrgenommen werden. Doch wer jedem Trend nachläuft, ist doch genau so wie der Rest der Menschheit. Hab Mut und sei ein bisschen anders, ein bisschen ausgeflippt und sehr viel DU!

Möge die Macht mit euch sein,
eure ChrisTeah van Dale ❤

„NERDY CORNER“ – Wie alles begann

picsart_10-10-09-15-55

So, meine Lieben, hier ist er nun. Mein erster, absolut überhaupt erster Artikel im Netz. Der erste Artikel meiner Kolumne bei VAN★DALE! Ich bin mega happy, ein Teil dieser großartigen Familie zu sein und hoffe, euch nun lange mit meinen Gedanken erfreuen zu können ❤

nerdy2

Born to be a NERD

Lange habe ich überlegt, um was es in meinem ersten Eintrag gehen soll. Da der Titel „NerdyCorner“ schon einiges vorlegt, liegt es nur nahe, wenn ich auch gleich zu diesem Thema starte. Starten ist übrigens heute das Stichwort. Wie hat bei Chris Teah der ganze Nerd-Wahnsinn angefangen?

 

Ganz am Anfang stand mein lieber Papa. Der hat Star Trek von Beginn an gesehen. Knight Rider, McGyver, Hercules und Co. kamen hinzu und auch der Nachwuchs (mein Bruder und ich) ließ nicht lang auf sich warten. Einmal Geek, immer Geek – das kann man auch nicht abschalten, wenn der brüllende Nachwuchs neben einem auf der Couch liegt. So wuchs ich schon in der Windel mit Captain Kirk, Spock, Xena und Michael Knight auf. Papa schaute seine Serien, die Kinder schauten mit. Wenn man es so sagen möchte, gehe ich schwer davon aus, dass mir die Liebe zu alten Serien schon in die Wiege gelegt wurde. Auch später war ich immer mit Papa vorm Fernseher und verfolgte die ganzen Abenteuer meiner TV-Helden.


Sonntag vormittags liefen dann immer die Wiederholungen von Star Trek, The Original Series, – hinzu kamen dann auch Raumschiff Voyager, The Next Generation und Deep Space Nine. Für mich gab es nix schöneres ❤


Das Reich eines Nerds:

Diese Diashow benötigt JavaScript.


In der Pubertät kamen dann Animes hinzu. Jeden Tag nach der Schule lief ich so schnell wie möglich heim, um die neuesten Folgen von Dragon Ball, Pokémon, Beyblade und One Piece mitzuverfolgen.

Irgendwann kam dann Star Wars hinzu – meine große Leidenschaft…Seitdem bin ich ein Serien-und Filme-Junkie. Ich liebe die Retro-Serien, die vor einem halben Jahrhundert liefen. Natürlich bin ich auch riesiger Fan von neuartigen Serien wie The Walking Dead und Game of Thrones, doch Star Trek und Co. werden für mich immer diese einzigartige Anziehungskraft haben.

Also hiermit mal ein GROßES DANKE:

13318893_1028400940581261_606400886_nDANKE Papa, dass du mich zu diesem kleinen liebenswürdigen Serien-Geek erzogen hast ❤

Habt ihr auch Serien oder Filme, die euch schon euer Leben lang begleiten? Sagts mir! 🙂

Möge die Macht mit euch sein,

eure ChrisTeah van Dale

Die SuicideGirls rocken München

picsart_10-01-10-49-23

Das wird ein heißer Herbst: Die Burlesque-Tänzerinnen der SuicideGirls kommen am 1. Dezember in die Münchner Theaterfabrik! 


Kreativ, sexy, und rundum spaßig – das ist die Show der SuicideGirls, die mit gekonnten Striptease- Einlagen und unzähligen Seitenhieben zur Pop-Kultur begeistern. Ursprünglich eine Online Community, die weltweit die alternative Schönheit und Indie-Kultur feiert, nahmen sich die SuicideGirls irgendwann der klassischen Burlesque-Kunst an und spickten diese mit Themen der Pop- Kultur. ‚Star Wars’, ‚Zelda’, ‚Clockwork Orange’ und ‚Fifty Shades of Grey’ sind nur ein paar der gewählten Referenzen der Show.



Die elektrisierende, knisternde Atmosphäre in der Verbindung von Burlesque, Striptease und Pop- Kultur erlebt der Zuschauer durch die perfekte Choreografie, für die Manwe Sauls-Addison verantwortlich ist. Manwe Sauls-Addison gilt als einer der besten Choreografen der Welt und arbeitete unter anderem bereits mit Künstlerinnen wie Beyoncé, Jennifer Lopez oder Lady GaGa.

picsart_10-01-11-01-43„Die Show ist anders, als alles, was Du bisher gesehen hast. Sie ist ironisch, sie ist sexy, sie macht Spaß, sie macht sich lächerlich und ist komplett durch-choreografiert. Es ist unmöglich aus dieser Show zugehen, ohne ein Lächeln im Gesicht zu haben“, so Missy Suicide, Gründerin der SuicideGirls.

Die SuicideGirls verpassen dem Begriff „Burlesque“ schon seit 2002 ein neues Image. Sie waren in den letzten drei Jahren ununterbrochen auf Tour, spielten in ausverkauften Häusern in ganz Amerika und der Welt. Anfang 2016 absolvierten sie erste Auftritte in Santiago / Chile und bereiten sich auf ihre erneute Tour durch USA und Kanada im Frühling vor. Im Anschluss folgen Auftritte bei der legendären ComicCon in San Diego, danach eine Tour in den UK bevor die heißen Ladies im Winter zu uns kommen.


Diese Diashow benötigt JavaScript.


Global Concerts und VAN★DALE – Alternative Lifestyle verloseneinmal zwei Gästelistenplätze für die SuicideGirls Blackheart Burlesque Show in München und zusätzlich eine 6 Monatsmitgliedschaft für http://www.SuicideGirls.com – um vorab schonmal in Stimmung zu kommen.

Um am Gewinnspiel teilzunehmen, schreibt als Kommentar zu unserem facebook-Post was ihr euch von der Show erwartet und verlinkt die Person, die ihr am 01.Dezember zu den SuicideGirls mitnehmen werdet.

Miss VAN★DALE 2016

13312698_1079711198733590_2681788672755493943_n


…das war unser Aufruf zur ersten Miss VAN★DALE Wahl.
Zahlreiche wunderschöne Frauen sind in den Ring gestiegen um sich den begehrten Titel zu erkämpfen. Doch nun steht sie fest – unsere Miss VAN★DALE 2016.

Ihr habt abgestimmt wie die Wahnsinnigenund habt somit eure Top 10 erstellt.
Doch auch unsere Jury hat fleißig ihre Punkte vergeben.


 

Also hier nun die Top 5 nach Auswertung aller Stimmen:

  1. Wildcat
    wildcat


  2. Jess Blondé
    jess blonde


  3. Chris Teah
    chris teah


  4. Fräulein von K
    Fräulein von K


  5. Yvonne F.
    yvonne f


    Wir gratulieren den Gewinnerinnen – bitte setzt euch mit uns über facebook in Verbindung. Die Zweitplatzierte kann sich zudem über eine Überraschung freuen, diese werden wir morgen auf unserer facebook-Seite bekannt geben.

Vielen Dank an alle Kandidatinnen – es hat großen Spaß mit euch gemacht!

Blitzinterview – Rod Usher über MISFITS

DSC1839



Rod Usher, der Sänger der Horrorpunkband The Other nahm sich ein paar Minuten Zeit um uns ein paar Fragen rund um die Band MISFITS zu beantworten.

 
VAN★DALE: Wann hast du Misfits das erste Mal gehört? Kannst du dich noch an den Song erinnern?

Rod Usher: Wie viele andere kannte ich erst die Coversongs von Metallica („Last Caress“ und „Green Hell“) schon als sie Ende der 80er veröffentlicht wurden, bevor ich mir dann ca. 1993 eine Misfits LP von einem Kumpel ausgeliehen habe. Das war die „Collection 1“ und ich weiß noch, dass mir zuerst der ultramiese Sound in Erinnerung blieb, dann er Refrain von „Where Eagles Dare“, wo Glenn „I ain’t no god damn son of a bitch“ singt und dann jedes Stück plötzlich zum Ohrwurm wurde. Das Reunion Album „American Psycho“ habe ich dann massiv abgefeiert und die Band 1997 das erste Mal in der Zeche Carl in Essen live gesehen. Davon gibt es sogar ein Video, wo man sieht, wie ich beim zweiten Song oder so von der Bühne dive. 2004 hat meine Band The Other die Misfits dann das erste von vielen Malen supporten und ich durfte direkt als Gastsänger beim Song „Skulls“ die Leadvocals übernehmen.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

VAN★DALE: Welcher Song ist heute dein Favorit?

Rod Usher: Puuuuh, ganz schwer, da es fast nur Hits aus der Zeit zwischen 1977 und 1999 gibt. Zu meine Faves gehören sicherlich „Angelfuck“, „Skulls“ oder „20 Eyes“ mit Glenn am Gesang und „Dig up her Bones“, „From Hell they came“ und „Scream“ mit Michale Graves am Mikro.

VAN★DALE: Danzig oder Michale Graves?

Rod Usher: Die alte Frage…. Danzig hat alles erfunden, das Konzept entwickelt, die Klassiker geschrieben, den Vocal-Style definiert, ein ganzes Genre aus der Taufe gehoben. Graves allerdings hat das Ganze eigenständig und exzellent weiter geführt und ebenfalls All-Time-Hits geschrieben. Aber ohne Danzig keine Misfits, daher geht meine Stimme an Glenn.

Rod Usher: Ich muss das fragen: Würdest du je wieder mit Jerry Only auf einer Bühne stehen?

Glenn Danzig: Hahahaha….nein!

13177185_1079877052074927_8267607443023922417_nVAN★DALE: Bei einem Interview, das du vor kurzem mit Danzig geführt hast, schloss er es aus nochmal gemeinsam mit Jerry Only auf der Bühne zu stehen. Wie hast du auf die Mitteilung der Reunion-Show reagiert und was hältst du davon?

Rod Usher: Ich war mehr als überrascht, wie wohl jeder. Damit hätte ich nie gerechnet. Ehrlich gesagt, bin ich hin und her gerissen. Danzig habe ich schon mit Doyle auf Festivals zusammen gesehen und ein Tränchen verdrückt. So gesehen freue ich mich natürlich sehr und habe kurz überlegt nach USA zu fliegen, so wie ich es damals bei der KISS-Reunion gemacht habe. Noch lieber wäre mir vielleicht eine Wiedervereinigung des Original Danzig-Line-Ups und parallel eine Reunion der 90er Misfits. Dann hätte man zwei geile Bands.


The Other – Homepage:
www.theother.de
The Other – facebook:
www.facebook.com/theotherhorrorpunk


18197_10153291573339371_3015892682551156636_n

KinKats – BACK FROM HELL AGAIN 2016

hintergrund


Wie lange haben wir auch diesen Augenblick gewartet? Eindeutig zu lange!
Doch das Warten hat ein Ende, denn KinKats is BACK FROM HELL AGAIN!

Der Relaunch der einst so erfolgreichen und beliebten Onlinecommunity steht kurz bevor. Am 27.Juni geht das neue Netzwerk endlich online.


fuck facebook


VAN★DALE ist Teil des neuen Teams, das seit nun über 1,5 Jahren am Relaunch arbeitet.
Wir haben viel analysiert, diskutiert, programmiert und perfektioniert. Noch sind wir nicht perfekt, doch mit eurer Hilfe sind wir auf dem besten Weg dorthin. Denn unser Ziel ist es nicht euch mit unserer Werbung zuzuballern oder eure Datensätze zu verkaufen. Wir wünschen uns, dass ihr euch auf unserer Seite wohl fühlt und sie zum Leben erweckt.


erklärung


Wir wollen uns für eure Geduld bedanken und euch schon vor dem Relaunchtermin erste Einblicke in die neue KinKats Welt ermöglichen:

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Die Community wird jedoch nur ein Teil des KinKats Comebacks sein. Doch wir wollen noch nicht zu viel verraten. Seid gespannt und bleibt gespannt – denn KinKats is BACK FROM HELL AGAIN!



Nutze die Chance und bewerbe dich über unsere facebook-Seite noch bis zum 19.06. als „Miss VAN★DALE 2016„. Der Gewinnerin winkt ein KinKats Fotoshooting mit der talentierten Sarahlikesprettygirls*.

Zudem erhalten die Erst-, Zweit- und Drittplatzierte ein KinKats Merch-Paket im Wert von 50 Euro. Dies beinhaltet:

– KinKats Classic Tanktop
– EXKLUSIVER „Back from Hell“ Pin
– KinKats Logo Patch
– Badges-Set

*Mehr Infos dazu findest du unter:
Teilnahmebedingungen für das VAN★DALE – KinKats Shooting

13413029_1101057893290176_608132726374651893_n